KontaktSucheLogin

Vikar Gabriel Schmid stellt sich vor

Vom August 2018 bis September 2019 dürfen wir mit Gabriel Schmid wieder einmal einen Vikar in unserer Kirchgemeinde begleiten.

Das Vikariat ist die praktische Ausbildung vor Ort am Schluss des Theolo-giestudiums. Ein bestandenes Vikariat ist die Voraussetzung, um in der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Bern als Pfarrer gewählt werden zu können.

Gabriel Schmid wird also in möglichst vielen Berufsfeldern Erfahrungen sammeln und auswerten. Er wohnt und arbeitet in dieser Zeit im Pfarrhaus Kirchgasse.

Wir freuen uns auf seine Zeit bei uns, wünschen ihm ein von Gott gesegnetes Vikariat in unserer Kirchgemeinde und heissen ihn herzlich willkommen.

Pfarrteam und Kirchgemeinderat

 

 

«Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; eine Kraft Gottes ist es zur Rettung für jeden, der glaubt, für die Juden zuerst und auch für die Grie-chen.» Diesen Vers (Römer 1,16) habe ich zur Konfirmation erhalten. Einige Jahre sind seither vergangen, bis ich nach dem Gymnasium und einem Zwi-schenjahr mit dem Theologiestudium begonnen habe. Nun werde ich ab diesem August für 14 Monate das Vikariat bei Ihnen in der Kirchgemeinde absolvieren dürfen. Ich freue mich, neben den (gelegentlichen) Kurs-wochen an der Universität Zeit zu haben, in Rohrbach am Leben der Gemeinde teilzuhaben und Erfahrungen als angehender Pfarrer zu sammeln. Mein Name ist Gabriel Schmid, ich bin 25 Jahre alt und in Bern aufgewachsen. Wenn ich nicht am Lesen bin, geniesse ich Zeit in der Natur, treibe Sport, reise gerne oder pflege Beziehungen. Warum Theologie und nun das Vikariat? Mehr und mehr wird mir bewusst, dass in meinem Konfirmationsvers meine Motivation als auch Hoffnung für diesen Weg enthalten ist. Ich möchte mehr und mehr erleben und verstehen, was die gute Nachricht für uns Menschen bedeutet. Ich hoffe, immer wieder erfahren zu dürfen, dass Gott uns nahe ist, dass seine Kraft verwandelt und rettet. Und ja, schlechte Nachrichten gibt es leider viele. Doch eine Nachricht gibt mir Zuversicht zu vertrauen und zu hoffen: Gott ist in Jesus Christus zu uns gekommen; hat gesiegt, uns beschenkt und uns eingeladen, ihm zu folgen. «Du zeigst mir den Weg des Lebens» (Psalm 16,11). Dies zu beten und zu feiern, demnach auch immer wieder auf diesen Weg umzukehren - das ist Kirche. Diesen Weg möchte ich gehen, diesem Weg möchte ich dienen.

Gabriel Schmid

Monatswort der Kirchgemeinde Rohrbach

Jesus sprach zu seinen Jüngern: "Geht ihr allein an eine einsame Stätte und ruht ein wenig." Denn es waren viele, die kamen und gingen, und sie hatten nicht genug Zeit zum Essen. Markus 6, 31.

Aktuelle Termine

Sonntag, 19. August   09:30
Spielplatzgottesdienst "für Gross u Chly", Pfr. Alex Kurz und Esther Widmer. Anschliessend Kirchenapéro
Sonntag, 19. August   12:00
Brunne, Esther Widmer
Mittwoch, 22. August   13:30
Gschichteschiff
Donnerstag, 23. August   09:30
Krabbelgruppe
Donnerstag, 23. August   15:00
Gebetstreffen
Freitag, 24. August   13:30
KUW 5. Klasse Auswil und Rohrbach, Regula Bütikofer
Freitag, 24. August   15:30
KUW 5. Klasse, Kleindietwil, Leimiswil und Rohrbachgraben, Regula Bütikofer